Die Leiterin unseres Projekts ist auf private Einladung zu Besuch in Deutschland

Eine Privatinitiative ermöglicht es im Herbst 2019 der chilenischen Leiterin unseres Projekts, uns anlässlich der Jahreshauptversammlung des Vereins zu besuchen. Bei ihrem Besuch in Deutschland im Oktober besprechen wir mit Bárbara, wie wir in den folgenden Jahren das Projekt weiterentwickeln wollen. Die positive Entwicklung unserer Arbeit mit den Kindern vor Ort in Graneros und die sehr erfreuliche Entwicklung des Spendenaufkommens hier in Deutschland ermöglicht es, über einen Ausbau der Betreuung nachzudenken. Wir planen, einen weiteren Schwerpunkt in der Arbeit mit den (älteren) Jugendlichen aufzubauen, die kurz vor ihrem Schulabschluss stehen. Hierzu sollen weitere Betreuer (Psychologe, Musiklehrer, Sportlehrer) beschäftigt werden.